Navigation
Kopfzeile
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany www.woolloom.de

Rezepte
Gesundes Essen muss nicht gleich viel Arbeit bedeuten. Hier finden Sie viele interessante und vor allem lecker Rezepte.
500 g Hühnerbrust
1 Packung Fetakäse
1 Packung Tiefkühlkräuter
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

alles zusammen pürieren und zu Buletten formen und entweder in der Pfanne oder auf dem Grill braten.

500 g Hühnerbrust
1 Packung Frischkäse
1 Packung Tiefkühlkräuter
Salz, Pfeffer

500g Tomaten
1 Zucchini

Die Tomaten und die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Abwechselnd in eine Auflaufform legen.
Die Hühnerbrust abwaschen und in der Mitte eine Tasche schneiden.
Den Frischkäse mit Tiefkühlkräutern, Salz und Pfeffer vermischen und 1/3 in die Tasche füllen.
Die Hühnerbrust auf beiden Seiten anbraten und auf die Tomaten legen 1/3 des Frischkäses auf die obere Seite der Hühnerbrust verteilen.
Den restlichen Frischkäse in die Pfanne geben und mit etwas Wasser vermischen.
Die Sauce neben der Hühnerbrust in die Auflaufform gießen.

30 - 35  Minuten bei ca. 180° in den Ofen

Als Beilagen: Wildreis oder Baguette

4 Portionen Fischfilet (ca. 200g pro Person)
1 Apfel
1 Möhre
1 Zwiebel
etwas Butter, Ölivenöl
Dill, Salz, Pfeffer
Alufolie

Das Filet waschen und trockentupfen.
Den Apfel, die Möhre und die Zwiebel putzen und in kleine dünne Scheiben bzw. Ringe schneiden.
Die Folie in passende Stücke schneiden und mit etwas Olivenöl einpinseln.
Dann etwas Apfel, Möhre und Zwiebeln, als letztes das Fischfilet darauf legen.
Mit Salz, Pfeffer, Dill (event. Zitronensaft) würzen.
Eine kleines Stück Butter darauf legen und das Paket gut verschließen.

25 Minuten bei ca. 200 ° in den Ofen

Als Beilage: Reis oder Baguette

Tipp: in dünne Scheiben geschnittene Kartoffel mit in die Folie legen, dann kann man auf weitere Beilagen verzichten
        oder einfach mehr Gemüse und Kartoffeln schneiden und kleine extra Gemüsepakete "Packen"



800 g Tomaten,
3 Schalotten,
3 dünne Lauchzwiebeln,
1 Stück frischer Ingwer (2 cm),
2 EL Öl,
1 EL Palmzucker (ersatzweise brauner Zucker),
evtl. 1 Kaffirblatt,
1 l Gemüsebrühe,
1/2 Limette,
Salz,
frisch gemahlener Pfeffer,
1-2 EL Fischsoße (asiatischer Supermarkt)

Haut platzt, dann in kaltes Wasser geben. Die Haut abziehen. Tomaten vierteln, Stielansatz und Kerne entfernen. Schalotten abziehen und fein würfeln. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Ingwer schälen. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Zucker dazugeben und leicht karamelisieren lassen. Tomaten dazugeben und kurz andünsten. Zerdrückten Ingwer, eventuell das Kaffirblatt, Gemüsebrühe und abgeriebene Limettenschale dazugeben. Aufkochen und bei kleiner Hitze fünf Minuten gerade eben kochen lassen. Die Tomatensuppe mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und Fischsoße abschmecken.

Als Beilage: geröstetes Bauernbrot mit Tomatenmark bestrichen und mit Rührei und gedünstetem Porree belegt.

500 g Pasta
750 g grünen Spargel (muss nicht geschält werden)
200 ml Sahne
5 EL Frischkäse
Parmesan, Pfeffer, Salz

Grünen Spargen waschen und etwas putzen.
Pasta nach Packungsanweisung kochen.
In eine Pfanne etwas Öl geben und den Spargel kurz anbraten. (bekommt dadurch leicht nussiges  Aroma)
Die Sahne und den Frischkäse mit einrühren. (Sollte es etwas zu dickflüssig sein, etwas Milch zugeben)
Mit Salz und Pfeffer würzen, wer es schärfer mag, kann mit Chayennpfeffer würzen.
Pasta abgießen und Spargel darauf verteilen, mit Parmesan bestreuen.

5 Salatgurken
500 ml fettarmer Joghurt
500 ml Kefir
4 Knoblauchzehen (fein gehackt)
1 Möhre
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Cayennepfeffer
1 Bund Dill, fein gehackt

Zwei Salatgurken mit Schale waschen, klein schneiden, pürieren, salzen.
Ziehen lassen. Nach ca. 20 Minuten durch ein feines Sieb passieren.
Den Joghurt und den Kefir in den Saft rühren.
Zwei Gurken schälen, Kerne entfernen und in Stücke schneiden.
Den kleingeschnittenen Knoblauch zugeben und grob pürieren.
Zu dem Gurken-Joghurt-Kefir-Gemisch geben und verrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken.

Als Deko: Die Salatgurke schälen, halbieren, Kerne entfernen und in feine Scheiben schneiden.
               Die Möhre putzen und in feine Streifen schneiden und auf der Suppe garnieren.

4 Thunfischsteaks (ca. 200g pro Person)
750 g Tomaten ( am besten Cocktailtomaten)
25 g Petersilie (tiefgekühlt)
25 g Basilikum (tiefgekühlt)
1 EL Kapern
50 g geriebenen Parmesan
100 ml Brühe
1 TL Öl
Salz, Pfeffer

Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in eine Auflaufform geben.
Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.
Die Kapern in kleine Stücke hacken und mit dem Käse auf den Tomaten verteilen.
Die Brühe aufgießen.

ca. 10 Minuten bei 200° in den Ofen.

Den Fisch würzen. In einer Pfanne mit etwas Öl ca. 3-5 Minuten von jeder Seite anbraten.
(Am besten Grillpfanne)

400 g Lachsfilet
500 g Nudeln
250 ml Wasser
3 EL Zitronensaft
3 EL Weißwein
3 EL saure Sahne
2 TL Thymian, gehackt
2 TL Basilikum, gehackt
2 TL Speisestärke
etwas Zucker oder Honig
Salz, Pfeffer

Lachsfilet in Stücke schneiden.
Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne anbraten.
Den Lachs aus der Pfanne nehmen.
Das Wasser, Zitronensaft, Weißwein in die Pfanne geben.
Saure Sahne und Kräuter einrühren.
Speisestärke mit 2 EL Wasser anrühren und die Sauce damit binden.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Nudeln nach Packungsbeilage kochen.

500 g Geflügelfilet
2 TL Öl
1 Frühlingszwiebeln
120 ml Kokosmilch zum Kochen
250 ml Geflügelbrühe
5 EL Orangensaft
2 TL Honig
1 EL Senf
1-2 Orange
Salz, Pfeffer, Curry, Safran

Geflügel mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und in Öl anbraten.
Frühlingszwiebeln klein schneiden und im Bratensaft andünsten.
Kokosmilch, Brühe Orangensaft zu den Zwiebeln geben.
Mit Honig, Senf, Salz, Pfeffer, Curry uns Safran abschmecken.
Die Orangen filetieren und hinzufügen

Als Beilage: Reis oder Baguette

8 Scheiben gekochter Schinken
4 kleine Zucchini
1 Pck. Fetakäse
2 EL Olivenöl
3 Zwiebeln, 2 in Scheiben, 1 kleingehackt
4 Tomaten gehäutet & geviertelt
4 Paprikaschoten
2 Zitronen
Basilikum, Kräuter der Provence
etwas Brühe
Knoblauch nach Belieben
einige Oliven
300 g Reis
Mehl
saure Sahne
Salz, Pfeffer, Chilipulver

Die Zucchini mit dem Sparschäler längs in Scheiben schneiden.
Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und kurz andünsten. (muss aber nicht sein)
Die Schinkenscheiben mit den Zucchinischeiben und 2 Scheiben Fetakäse belegen.
Mit etwas Chilipulver würzen und zusammenrollen; mit einem Zahnstocher fixieren.

Die Zwiebelscheiben und eine gehackte Knoblauchzehe mit den Tomaten anbraten.
Die Schinkenröllchen darauf legen.
Die geschnittenen Paprikaschoten leicht mit Mehl bestäuben und ringsum verteilen.
Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, etwas Gemüsebrühe und Kräutern der Provence.
Zugedeckt ca. 15 - 20 Minuten dünsten.

In der Zwischenzeit die kleingehackte Zwiebel in Öl anbraten.
Unter schwacher Hitze den Reis einrühren.
Wenn die Körner glasig werden mit Gemüsebrühe ablöschen. (ca. 1 Fingerbreit über dem Reis)
Mit Salz und Pfeffer würzen und 20 Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss den Saft einer halben Zitrone mit etwas Basilikum unterrühren.

Schinkenröllchen herausnehmen und das Gemüse mit etwas saurer Sahne und den halbierten Oliven verfeinern.

Alles zusammen servieren.


Zutaten (für 4 Portionen):
1 EL Sonnenblumenöl
2 TL Curry
1 l Wasser
1 Würfel Gemüsesuppe
30 g Reis
1 Päckchen (50 g) Suppengrün
1 Eigelb
3 EL süße Sahne
1 EL Zitronensaft
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:
In einem Topf Sonnenblumenöl erwärmen. Curry darin anschwitzen. Wasser zugießen, zum Kochen bringen und Gemüsesuppe darin auflösen. Reis und Suppengrün zugeben und ca. 20 Min. kochen. Eigelb mit Sahne verrühren, die Suppe damit legieren und nicht mehr kochen. Mit Zitronensaft und Pfeffer würzen und abschmecken.

Brennwerte je Portion: 529 kJ (126 kcal)
Nährwerte je Portion ca.: E: 3 g; KH: 8 g, F: 9 g

www.glamour.de