Navigation
Kopfzeile
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany

Gesundheit fördern
Wer in einem schönen, warmen Whirlpool relaxed, denkt nicht darüber nach, was er seiner Gesundheit gerade gutes tut, sondern er genießt einfach.
Doch ein Whirlpool fördert dreifach die Gesundheit:

1. Wasser allgemein:
- Wasser entlastet die Glieder und Gelenke
- Bewegungen fallen leichter

2. Wärme:
 - entspannt
 - fördert die Durchblutung
 - stärkt Immunsystem
 - fördert Lymphabfluss
 - steigert die Nährstoffversorgung der Zellen
 - erhöhte Ausscheidung von Schlacke

3. Luftsprudel-/Wasserstrahlmassage:
 - gezielte Bestrahlung von Körperstellen
Es ist medizinisch belegt, dass ausgiebiges Relaxen in einem Whirlpool den gesamten Organismus belebt.

Viele Menschen sehen in einem Whirlpool ein Luxusgut, doch es ist mehr. Wer sich regelmäßig ein Bad in einem Whirlpool gönnt, tut seinem Körper viel gutes und fördert seine Gesundheit.

Viele Menschen entspannen sich nach einem stressigen Tag durch ein warmes Bad in ihrer Wanne. Schon allein die Wärme entspannt Körper und Geist und man vergisst zumindest für kurze Zeit den alltäglichen Stress. Noch schöner ist dieses Entspannungsbad, wenn gleichzeitig durch gezielte Luftdüsen die verspannte Muskulatur massiert und entkrampft wird.
Ist die Muskulatur entspannt kann das Blut den Körper besser durchfluten und die Zellen werden mit frischen Sauerstoff versorgt.
Wer Probleme mit hohem Blutdruck hat, sollte mal ein Whirlpoolbad versuchen. Durch die Entspannung senkt sich der Blutdruck. (Aber vorsicht bei zu hohem Blutdruck vorher den Hausarzt konsultieren.)
Auch als Einschlafhilfe ist ein Whirlpoolbad sehr hilfreich, da sich das Nervensystem beruhigt. Vorwiegend für Frauen, die häufig an kalten Händen und Füßen leiden, kann ein Bad sehr hilfreich sein.

Wirkung auf die Haut:
Die Haut wird durch eine Whirlpoolbad in sehr hohem Maße gereinigt. Während eines Bades werden angestaute Sekrete zum Beispiel Talg ausgeschwemmt.
Durch den intensiven Kontakt mit Sauerstoff und elektromagnetischen Einflüssen werden Bakterien schneller abgetötet.
Durch die verbesserte Aufnahme von Wirkstoffen durch die Haut, können allergische Hautkrankheiten besser behandelt werden.
Durch die Wasserstrahlen wird die Haut besser durchblutet und sie reinigt sich schneller.

Wirkung nach körperlicher Anstrengung:
Nach körperlicher Anstrengung ist ein Bad im Whirlpool das entspannenste was man seinem Körper gönnen kann.
Nicht nur der Geist entspannt sich. Durch die gezielte Massage des Wasserstrahls entspannen sich auch die Muskeln und werden entlastet.

Grundsätzlich gilt:
Benutzen Sie ein Whirlpool nur solange wie Sie sich körperlich zutrauen. Sollten Sie ein gewisses Unwohlsein fühlen, verlassen Sie langsam den Pool und suchen Sie gegebenenfalls einen Arzt auf.

- akuten entzündlichen Erkrankungen innerer Organen (speziell Leber und Nieren)
- fieberhaften, viralen oder bakteriellen Infekten
- infektiösen Erkrankungen
- nach Schlaganfällen und Herzinfarkten
- schwerer Bluthochdruck
- Anfallsleiden wie Epilepsie
- Schildrüsenüberfunktion
- Augenkrankheiten mit erhöhtem Augeninnendruck
- chronischen venösen Erkrankungen z. B. Thrombose oder Krampfadern
- Schwangere Frauen sollten ihren Arzt vorher fragen

Falls Sie sich nicht sicher sind, halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Hausarzt.